In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Cham
Gammel Engineering - Planung & Realisierung
Durchführung der Bauarbeiten

Was kostet die Fernwärme?

Bevor Sie in den Genuss von Fernwärme der Stadtwerke Cham kommen können, benötigen Sie einen Anschluss an das Fernwärmenetz und eine Übergabestation.

Wieviel Sie investieren müssen, hängt von der notwendigen Länge der Leitung von der Haupttrasse zur Übegabestation in ihrem Haus und von der Dimension der Übergabestation ab.

 

Wann Ihr Anwesen angeschlossen werden kann, hängt davon ab, für welchen Zeitraum die Stadtwerke den Bau der Hauptleitung in Ihrem Umfeld vorgesehen haben.

 

Fragen Sie die Fachleute der Stadtwerke Cham. Sie können Ihnen genau sagen, wann Sie mit einem Anschluss rechnen können und wieviel Sie dafür investieren müssen.

 

Übrigens: Wenn Sie für eine noch nicht gebaute Strecke einen Anschlussvertrag abschließen, gewähren Ihnen die Stadtwerke einen Anschlussrabatt.

Übergabestation

Ein Preisvergleich

Im Vergleich zu anderen Energieträgern sind Holzhackschnitzel wesentlich günstiger, wie eine Preisanalyse zeigt.

Laufende Kosten

Die laufenden Kosten für den Bezug von Fernwärme von den Stadtwerken Cham setzen sich aus dem Leistungspreis und dem Arbeitspreis zusammen.

 

Der Leistungspreis ist das Entgelt für die Kosten der Verrechnung, des Inkassos sowie der technisch notwendigen Mess- und Steuereinrichtungen. Um eine tagesgenaue Abrechnung zu gewährleisten, erfolgt die Berechnung der Leistungspreise auf Basis eines normierten Jahres mit 365 Tagen (Jahresleistungspreis/365 Tage x tatsächlicher Zeitraum).

 

Der Arbeitspreis dient zur Abdeckung der laufenden Kosten des Betriebs des Heizkraftwerks und des Fernwärmenetzes, einschließlich der Brennstoffkosten. Er wird  in Cent je Kilowattstunde angegeben. Der wesentlichste Faktor zu seiner Berechung ist der Preis für Waldhackschnitzel. Im Vergleichzu anderen Engerieträgern liegt dieser stets recht günstig, wie die Preisentwicklung der letzten Jahre zeigt.

 

Fordern Sie Ihr Angebot bei den Stadtwerken Cham an und rechnen Sie selbst!

powered by RM-Medienagentur